Slider
Slider
Slider
Slider
Slider
Slider
Slider
Slider

Fahrzeuge

Diesellok Kö 6401

Kö 6401
Kö 6401

Allgemeine Informationen

Ab 1952 lieferte der Lokomotivbau Karl-Marx Babelsberg insgesamt 280 dieser Maschinen, welche bei Auslieferung alle mit einem wassgerkühlten 4-Zylinder-Dieselmotor ausgerüstet waren. Die Kraftübertragung erfolgt über ein 3-Gang-Rädergetriebe mit nachgesetztem Wendegetriebe. Über die zwischen den beiden Achsen liegende Blindwelle wird die Lok über Kuppelstangen angetrieben.
Die Bezeichnung "Kö" steht dabei für Kleinlok mit Öl- (Diesel-) Motor. Loks, die statt einem mechanischen mit einem Flüssigkeitsgetriebe ausgestattet sind, tragen die Bezeichnung "Köf".

Technische Daten

Baujahr, Hersteller
1957, LKM Babelsberg
Fabriknummer
249217
Einsatzorte
Ziegeleiwerk Zehdenick
Bauart
Ns 3
Motorisierung
4 KVD 14,5, 60 PS
Länge über Puffer
4630 mm
Weiteres
betriebsfähig

Letzte Änderung: 02.06.2021 09:44 Uhr